Aktivitäten & Projekte

Schuljahr 18/19

Mittelalterlager der 5. Klasse

Das Lager der 5. Klasse ging ins Mittelalter zurück. Lassen Sie sich inspirieren von den nachfolgenden Bildern.

Weitere Bilder

 

 

Ein gelungener Sporttag!!!

Bei sommerlichen und schweisstreibenden Temperaturen konnte die Primarstufe Zwingen am vergangenen Dienstag einen fröhlichen, bunten und abwechslungsreichen Sporttag erleben. Es war schön zu sehen, wie die gemischten Kindergruppen mit Eifer dabei waren beim Werfen, Fangen, Springen, Rennen, Hüpfen, Balancieren, Treffen, Transportieren, Bauen, Znüni-Essen, Plaudern, Chillen und einfach Zusammensein. Höhepunkt am Nachmittag waren die Stafetten, wo es nebst dem Wettkampf für die Zuschauer ein "Gaudi" war, beim kuriosen Einkleiden der Lehrpersonen zuzuschauen.

 

Bei der zweiten Stafette hatten die Lehrpersonen gegenüber den Schülerteams deutlich das Nachsehen: Entweder fehlte es am "Würfelglück", oder vielleicht doch eher an der Kondition...??? Jedenfalls war es ein rundum gelungener Anlass, bei dem wir auch auf die wertvolle Mithilfe vieler Eltern zählen durften.

 

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle für Ihren engagierten Einsatz! Ohne Ihre Unterstützung wäre die Durchfühurng dieses Tages in diesem Rahmen nicht möglich gewesen. Als bleibende Erinnerung hängen nun bunte Plakate mit den Handabdrucken aller Schülerinnen und Schüler an den drei Schulstandorten - wir sind weiterhin "zämme unterwäggs"!

 Weitere Bilder

 

 

Mädels-Power-Wohlfühl-Woche 6. Klasse

Am Montag begann der erste Tag der Projektwoche. Alle Mädels waren die ganze Woche bei Frau Giger und das Thema war „Mädchen-Power-Wohlfühl-Woche“. Wir haben am ersten Tag Themen wie „Gender“ und „Gleichberechtigung“ diskutiert und Fragen wie  ,,Was tut mir gut?“ und weitere Themen besprochen.

Am Dienstag durften wir einen Yogakurs im Balancestudio in Breitenbach besuchen. Das war sehr entspannend und angenehm. Es war so entspannend, dass eines von den Mädchen eingeschlafen ist! J

Dann haben wir über gesunde Ernährung gesprochen und in kleinen Kochgruppen bei Frau Giger zuhause feine Menues gekocht.

Am nächsten Tag fuhren wir nach Allschwil in die Blindenhundeschule. Dort erklärte uns eine sehbehinderte Frau alles rund um die Blindenhunde und deren Ausbildung. Am Donnerstag hat uns der Götti von Frau Giger die Möglichkeit gegeben,  einen Morgen bei ihm im Dojo in  Nunningen zu verbingen und einen Einblick in  Judo-  und Selbstverteidigungskurs zu erhalten. Er hat den schwarzen Gürtel!

Am letzten Tag waren wir in der Schule und schrieben Berichte über die Projektwoche und stellten eine Sammelmappe zusammen. Am Nachmittag stellten wir bei Frau Beck Pflegeprodukte aus natürlichen Produkten her. Es war eine megatolle Woche!

Rojin und Lidia

 

 

Projekttage Umweltschutz

Wir berichten über die zwei Projekttage zum Thema Umweltschutz. Unsere Aufgabe ist es, über den Schutz der Umwelt und über die anderen Gruppen zu berichten.

Was?

Als Einstieg haben wir 3 Videos geschaut. Dann fingen wir an zu arbeiten. Es gab 6 Gruppen:

Kindergartengruppe:

Sie machten ein Theater für die Kleinkinder. Sie erklärten, was viele Leute mit dem Müll falsch machen, sie versuchten ihnen zu erklären, was das für die Umwelt bedeutet und erklärten, wie man den Müll richtig entsorgt.

Unterstufengruppe:

Sie machten eigentlich dasselbe, nur etwas anspruchsvoller für die 1. und 2. Klasse und gestalteten noch ein Plakat dazu.

Mittelstufengruppe:

Sie erklärten den 3., 4. und 6. Klasse Fakten zum Thema Umweltschutz. Dann zeigten sie ihnen einen Film und stellten ihnen Fragen, welche die Klassen beantworten sollten.

Plakatgruppe Collage und Plakatgruppe Input:

Sie machten mehrere Plakate, grosse und kleine. Auf die Plakate klebten sie Müll auf, damit man sehen kann, wie verschmutzt es auf dem Areal der Schule ist. Sie haben Petflaschen, Kaugummiverpackungen, Papier und Plastik aufgeklebt. Ausserdem schrieben sie Tipps auf die Plakate, wie man mit der Umwelt umgehen kann.

Interviewgruppe:

Sie haben mit verschiedenen Zeitungen telefoniert, um ihnen verschiedene Artikel zu unserem Projekt zu schicken. Diese Artikel haben die Schüler und die Schülerin selber verfasst.

Websitegruppe:

Das waren wir, die den ganzen Text geschrieben haben, Daris und Vivian. Vivian ist von Zimmer zu Zimmer gelaufen, um Informationen von anderen Gruppen zu bekommen. Ich, Vivian, habe die Infos geholt und den ganzen Text geschrieben. Daris, mein Partner, hat die Sachen am Computer übernommen und war für die Bilder verantwortlich. Wir hatten viel Spass.

Tipps:

1. Benutzt Stofftaschen beim Einkaufen, weil man sie immer wieder verwenden kann.

2. Wenn man Müll auf den Boden findet, soll man ihn richtig entsorgen.

3. Man sollte den Müll nicht in einen Fluss werfen, weil er so ins Meer gelangen kann.

Vivan und Daris aus der 5. Klasse

 

 

April 2019

Gartentag mit Kindern, Eltern und Lehrerinnen vom 6. April 2019

 

Ein schöner, arbeitsreicher Gartenmorgen ist vorbei. Die schweren Brocken der Steinpyramide sind wieder oben platziert, mit Kies unterlegt, die Beete frisch gejätet, sechs Kubikmeter Hackschnitzel auf den Weglein und unter Spielgeräten verteilt, das Laub aus dem Teich gefischt, überständige Stauden zurückgeschnitten, Abfall eingesammelt, Hackschnitzel und Eicheln aus den Wiesenflächen gerecht, … Schön zu erleben, wie da nicht nur Stein auf Stein gesetzt werden, sondern auch Brücken geschlagen werden zwischen Eltern, Kindern und LehrerInnen: im gemeinsamen Staunen über eine kleine Ringelnatter, welche die Teichequipe aus dem Weiher gefischt hat, beim Plaudern und schwierige Namen nachsprechen, um sie sich merken zu können, beim genussvollen Znüniessen an Lisa Stockers reich gedeckter Tafel, und beim unkomplizierten Zusammenarbeiten!
Schön sieht es wieder aus in unserem Schulgarten. Der Einsatz hat sich gelohnt.

Allen Beteiligten ein herzliches Dankeschön!

 

 

Februar 2019

Unser Ausflug ins SPZ Nottwil

Timothy, Rilind, Michelle J., Sebastian, Jonathan J. Tian, 6. Klasse

 

Am Freitag, den 8. Februar fuhren wir mit dem Zug nach Nottwil. Die Zugfahrt war sehr kurzweilig, da wir im Zug Spiele spielen durften. Als wir im Schweizerischen Paraplegikerzentrum (SPZ) ankamen, trafen wir Tim in der Eingangshalle. Tim sitzt bereits seit 30 Jahren im Rollstuhl. Er zeigte uns in einem grossen und modernen Seminarraum einen Film über Rollstuhlrugby und die Geschichte von drei Menschen im Rollstuhl, den wir sehr beeindruckend fanden. Wir durften Tim danach alle Fragen stellen, die uns interessierten. Danach hat Tim mit uns eine spannende Führung durch das SPZ gemacht. Wir waren zum Bespiel unter dem Hubschrauberlandeplatz und durften mit einem sehr speziellen Lift fahren, worin frisch Verunfallte transportiert werden und der alle Erschütterungen verhindert, also ganz langsam und ruhig fährt. Tim zeigte uns auch Tricks, wie Rollstuhlfahrer Absätze überwinden oder wie ein Auto für Rollstuhlfahrer aussieht.

Tim spielt Rollstuhlrugby und wir durften schliesslich noch mit seinem Rugbyrollstuhl in der Turnhalle herumfahren und in eine Metallwand fahren. Das sieht leichter aus, als es ist. 

Nach dem Mittagessen (die Jungs genossen ihr Schnitzelbrot) durften wir auch noch Roger treffen. Er ist erst im letzten Oktober verunfallt und sitzt noch nicht lange im Rollstuhl. Roger ist mit seinem Mountainbike einen Berg hinuntergefahren und dann wollte er über eine Schanze fahren - dazu kam es leider nicht. Er entschied sich in letzter Sekunde, das Hindernis nicht zu nehmen und fuhr ganz langsam dran vorbei, dabei blieb plötzlich sein Vorderrad stecken und er fiel kopfüber über den Lenken.

Er bricht sich einige Wirbel und sitzt seitdem gelähmt im Rollstuhl. Roger hat alle unsere vielen Fragen offen und ehrlich beantwortet und wir fanden diese Erzählungen sehr beeindruckend. Auch diese Geschichte hat uns gezeigt, dass es uns alle treffen kann. Wir haben erfahren, dass Rollstuhlfahrer ganz normale Menschen sind, die Träume und Wünsche haben und ein möglichst eigenständiges Leben führen wollen. Nach unserer Fragerunde haben wir uns schliesslich auf den Heimweg gemacht. Wir konnten viele Eindrücke mit nach Hause nehmen und haben zuhause von unserem Besuch im SPZ viel erzählen können. 

 

 

 

November 2018

Wintersporttag am 27. November 2018

Am 27.11. fand der Wintersporttag der Primarschule Zwingen statt. Es war ein sehr ereignisreicher Tag mit vielen sportlichen Aktivitäten.

  

 Bilder ansehen

 

Nationaler Zukunftstag vom 8. November 2018 

Anlässlich des Zukunftstages erwartete die 5. Klässlerinnen und 5. Klässler ein vielfältiges und spannendes Programm. Während eines ganzen Schultages setzten sie sich intensiv mit den folgenden Fragen auseinander:

Was hatten meine Grosseltern für einen Beruf? Was arbeiten meine Eltern? Wie sehen meine Zukunftspläne aus? Wie haben sich die Berufe und die Arbeitsbedingungen im Laufe der Zeit verändert? Wie hat sich unser Alltag verändert? Welche Berufe und Arbeitsfelder gibt es? Welche Bereiche sprechen mich an? die Kinder waren mit sehr viel Eifer und Engagement dabei, haben reflektiert, ausgetauscht und referiert. Höhepunkt des Tages war für alle der Besuch zweier Gäste, die ausführlich von ihren "geschlechter-untypischen" Berufen als LKW-Chauffeuse und Pflegefachmann berichteten. Es war sehr spannend einen Einblick in den Werdegang und Arbeitsalltag der beiden zu erhalten. Für alle Beteiligten war es ein rundum gelungener Tag!

 

 

 

September 2018

Herbstwanderung der 5. Klasse

Die 5. Klasse war mit ihren neuen Lehrpersonen auf der Herbstwanderung erstmals länger unterwegs. Von Zwingen spazierten wir entlang der Birs und durchquerten Dittingen, wo wir auf dem Spielplatz Feuer machten und grillierten, Versteinerungen fanden und spielten. Durch den herbstlichen Wald wanderten wir quatschen und singend zurück nach Zwingen.

   

Färbewoche

Vom 17. bis 21. September war hinter dem Pavillon unsere Färbeküche. Wir färbten Wolle, T-Shirts und Stoff mit Farben aus Blüten, Blättern und Wurzeln und sogar aus Läusen! Im Färbetagebuch haben wir alle Rezepte notiert und die Pflanzen kennen gelernt. Am Freitag kochten wir ein Mittagessen für die Eltern aus dem geernteten Gemüse vom Schulgarten. Das Dessertbuffet brachten unsere Eltern mit!

 

 Bilder ansehen 

 

 

August 2018

Erneten und Dreschen

Im August waren wir zwei Mal auf dem Bauernhof "Untere Tüfleten", um unser Korn zu ernten und zu dreschen. Im Schulzimmer haben wir das Korn gereinigt und von Hand gemahlen. Für das Mittagessen in der Färbewoche haben wir das Mehl zu Brot gebacken.

 

Bilder ansehen

 

Kanu fahren

Am 21. August fuhr die Klasse 4a mit Kanus von Mumpf nach Möhlin. Am Besten war aber das Baden im Rhein mit den Schwimmwesten!

  

 Bilder ansehen

 

 

 

 

Schuljahr 2017/18

Juni 2018

Samstag, 23. Juni 2018

Das Schulfest mit allen Klassen.

 

  Bilder ansehen

 

 

Donnerstag/Freitag, 14./15. Juni 2018

Vom 14. bis am 15. Juni 2018 waren wir im Graubünden auf der Abschlussreise. In Flims führte uns die Wanderung zu zwei wunderschönen Seen: Crestasee und Caumasee. Anschliessend fuhren wir mit der Sesselbahn zu unserem Lagerhaus Crap la Foppa. Dort kochten wir gemeinsam und verbrachten einen lustigen Spielabend. Am nächsten Tag mussten wir das Haus putzen, aber danach führte uns eine rasante Trottinettabfahrt hinunter ins Tal. In Flims durften wir im Sportzentrum in der Minigolf- oder Skateranlage die Zeit verbringen, bis wir wieder die Rückreise nach Zwingen antraten.

 

  Bilder ansehen

 

 

Dienstag, 12. Juni 2018

Der Kindergarten Anemone besucht den Bienenpfad in Nenzlingen.

  Bilder ansehen

 

 

 

Mai 2018

08. - 31. Mai 2018

Die Klasse 3a lässt ihrer Kreativität freien lauf zum Thema "Landart".

  Bilder ansehen

 

 

 

 

April 2018

Montag, 16. April - Freitag, 27. April 2018

Die Klasse 3a realisiert in ihrer Bauepoche verschiedene Projekte.

 

  Bilder ansehen

 

 

 

März 2018

Mittwoch, 21. März 2018

Der Osterhase hat für die Kinder des Kindergarten Rosenbogen im Wald richtige Eier und Schoggieier versteckt. Die Elterngruppe brachte warmen Tee und Zopfteignestli - Es war toll!!

  Bilder ansehen

 

 

Freitag, 16. März 2018

Die Klasse 3a besucht die Firma Keramik Laufen AG.

  Bilder ansehen

 

 

Donnerstag, 08. März 2018

Die Klasse 3a besucht die Bäckerei Anklin und Stebler. Die Schülerinnen und Schüler durften selber tatkräftig mitwirken.

  Bilder ansehen

 

 

 

Februar 2018

Donnerstag, 08. Februar 2018

Nach der Chesslete, welche um 05.15 Uhr durch Zwingen zog und dem Unterricht am Vormittag, trafen sich die Schülerinnen und Schüler des Kindergartens bis zur 4. Klasse zu einem Fasnachtsumzug mit ihren zum Teil selbst kreierten Kostümen.

  Bilder ansehen

 

 

Donnerstag, 01. Februar 2018

Die Klasse 3a besucht den Glasbläser Herrn Keil in Riehen und jede Schülerin und jeder Schüler bekommt die Möglichkeit, eine eigene Glaskugel selber zu blasen.

  

  Bilder ansehen

 

 

Januar 2018

Sonntag, 07. - Freitag, 12.01.2018

Die 6. Klasse geht ins Skilager nach Saas-Grund.

  Bilder ansehen

 

 

 

Wir freuen uns auf tolle Erlebnisse im neuen Schuljahr

_________________________________________________

_________________________________________________

_________________________________________________

» Weiteres im Archiv

» Weiteres in der Galerie

nach oben ^

Primarschule Zwingen
Friedhofweg 11
4222 Zwingen

 

Kindergarten Zwingen
Kirchweg 1
4222 Zwingen

061 761 62 57

 

Primarschule und Kindergarten Zwingen
Dorfstrasse 11
4222 Zwingen

079 295 40 76

 

Schulleitung ad interim

Johannes Schiesser
061 763 00 59
johannes.schiesser@
pszwingen.ch

 

Schulsekretariat

Nathalie Riggenbach
Tel. 061 761 33 80
sekretariat@pszwingen.ch

 

Sekretariat Öffnungszeiten

Dienstag und Donnerstag, 08.30 - 12.00 Uhr /

13.00 - 16.30 Uhr
 

Logopädin

Iris Huber
Handy 077 414 64 71
iris.huber@pszwingen.ch

 

Hauswart

Konrad Hügli, 079 692 06 38